Anreise in die Schweiz

Die Schweiz kein Mitglied der EU, insofern empfiehlt es sich einen gültigen Reisepass für die Einreise zu haben. Für deutsche und österreichische Staatsbürger ist der Personalausweis ausreichend. Für die Schweiz ist kein Visum erforderlich. Bei einem längeren Aufenthalt in der Schweiz, sollten die Bestimmungen der Schweizer Botschaft beachtet werden. Die Schweiz kann mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug erreicht werden. Reisende, die mit dem Auto anreisen, können über die Grenze ohne Schwierigkeiten und nach wenigen Formalitäten in die Schweiz einreisen: allerdings benötigt man um das Autobahnnetz nutzen zu können Mautgebühren bezahlen, in Form einer Vignette, die seit dem Jahr 1995 40 Franken kosten und für 14 Monate gültig ist. Erworben werden kann die Vignette bei der Einreise am Zollamt, bei Schweizer Poststellen, am Kiosk, in Raststätten oder Tankstellen, im Ausland an Geschäftsstellen der meisten Automobilclubs, Tabaktrafiken, Tankstellen, bei der Deutschen Post oder beim Switzerland Travel Centre. Viele Fluggesellschaften landen in Zürich, Basel oder Genf. Die Schweizer Fluggesellschaft SWISS fliegt über 70 Destinationen, davon 48 in Europa und 25 in Übersee an. Die Schweiz wird von allen umliegenden Ländern mit internationalen Zügen angefahren.
Die Reisezeit ist abhängig von den Interessen der Reisenden. Die Wintersportsaison in der Schweiz beginnt im Dezember und geht bis in das Frühjahr hinein. Einen Sommerurlaub in der Schweiz zu machen, empfiehlt sich zwischen Juli und August, wo die Sommersaison ihren Höhenpunkt erreicht. Zu dieser Zeit sind jedoch die Unterkünfte auch am teuersten und es wäre ratsam den Urlaub in diesen Monaten schon relativ früh zu buchen, da viele Urlauber zu erarten sind. Im Frühling und im Herbst sind vor allen Dingen Wanderurlaube, gerade auch in den Bergregionen, geeignet. Die Schweizer Alpen zeigen sich im Frühling von einer besonders schönen Seiten, auch finden zu dieser Zeit die meisten Volksfeste statt.