Emmental

File 242Im Schweizer Kanton Bern breitet sich das von Hügeln und saftigen Wiesen umgebene Emmental entlang der Emme aus. Kühe weiden auf den Wiesen, Bauern bestellen ihre Felder: das Emmental hat nichts eingebüßt von dem unschuldigen und ruhigen Charakter landwirtschaftlicher Idylle. Die Landschaft eignet sich optimal für eine ausgedehnte Fahrradtour oder eine Wanderung, die zwischen traditionellen Holzchalets und den hohen Dächern, mit schönem Schnitzwerk besehen, hindurch führt. Wer bei dem Namen des Tals an den berühmten Emmentaler Käse denkt, tut dies mit Recht: im Emmental wird der Käse, zumeist von Hand, zum freien Verkauf auf den Märkten oder zum Verzehr in den Restaurants hergestellt. Eine Schaukäserei gewährt Einblicke in die Kunst der Käseherstellung von Anfang bis zum Ende.

In Burgdorf, einer kleiner Stadt im Norden des Emmentals, kann der Besucher durch die schöne Altstadt wandern und sich an den Arkadenhäusern, der gotischen Kirche und der Zähringer Burg erfreuen, die im 7. Jahrhundert entstand und auf einem Hügel liegt. In Trubschachen, einem höher gelegenen Dorf, wird neben der Käseherstellung noch eine andere Kunst betrieben: die Töpferei. Die Töpferkunst hat schon so manches Kunstobjekt hervorgebracht, das hier bestaunt und auch erworben werden kann. Sehenswert ist auch die hölzerne Bogenbrücke, die im Jahre 1838 erbaut wurde und bei Hasle-Rüegsau über die Emme führt.