Sion

File 314Sion ist die Hauptstadt des Kantons Wallis im westlichen Teil der Zentralschweiz. Die Stadt hat heute fast 30.000 Einwohner und liegt in der Nähe des Matterhorns und des Eigers, die zu den höchsten Bergen der Schweiz zählen. Die Siedlung die hier vor fast 2.000 Jahren als "Sedunum" von den Römern gegründet wurde zählt heute zu den attraktivsten Skiorten der Schweiz. Sion ist auch als Sitten bekannt.

Das Stadtbild von Sion wird von zwei kleinen Bergen geprägt auf denen sich mittelalterliche Befestigungen befinden. Sie zeugen noch heute von der Macht des Bistums.

File 386

An der Stadt entlang fließt die Rhone, die dem Rhonetal seinen Namen gibt. Von hier stammen einige Weine, die auf Grund ihrer hohen Qualität mehrfach ausgezeichnet wurden. Allerdings ist dies auch kein Wunder, da der Weinanbau hier eine lange Tradition hat.

Der Aufstieg zu den beiden Burgen Tourbillon und Valére ist steil, lohnt sich aber schon allein für die tolle Aussicht, die sich von dort eröffnet. Die Burg von Tourbillon stammt aus dem 13. Jahrhundert. Leider wurde sie von einem Feuer zerstört und so findet man heute fast nur noch Ruinen vor, auch wenn die Wehrmauer einigermaßen intakt geblieben ist. Das Châteaux de Valére ist keine Burg im eigentlichen Sinne. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine schwer befestigte Kirche: Die Kirche Notre Dame de Valére. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch. Im Inneren der Festung findet man mittelalterliche Wandmalereien und eine der ältesten Orgeln der Welt.

File 464

Wenn einem der Aufstieg zu den Burgen zu anstrengend ist, kann man immer noch die mittelalterliche Altstadt von Sion erkunden. Hier finden sich viele kleine Gassen und schöne Häuser, während im Hintergrund immer die zwei Burgen über der Stadt thronen und zusammen mit den die Stadt umgebenden Bergen ein beeindruckendes Panorama schaffen.

Für Museumsfreunde sind die örtliche Kunstgalerie und das Musée Cantonal d'Archéologie ein lohnendes Ziel. Beide stellen hauptsächlich Kunst und Funde aus der Region aus.