Genf

File 554

Obwohl Genf internationales Ansehen genießt und an den Ufern eines wunderschönen Sees liegt, ist es mit seinen 190.000 Einwohnern vielleicht nicht ganz so groß wie man erwarten würde. Aber die Tatsache, dass es nicht so groß ist wirkt sich natürlich auch positiv auf das Stadtbild aus und so entsteht eine weltoffene Dynamik mit calivinistischer Prägung und Zurückhaltung.

Genf ist die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons, grenzt zum größeren Teil an Frankreich und ist mit der restlichen Schweiz nur durch einen schmalen Landstreifen im Norden verbunden. Einst gehörte Genf dem Heiligen Römischen Reich an, heute bildet Genf mit den über 200 internationalen Organisationen die ihren Sitz in der Stadt haben ein wichtiges internatonales Zentrum, das von Kunst über Kultur, Bildung und Politik vieles zu bieten hat.

File 131

Entlang des westlichen Endes des Genfer Sees, an jenem Punkt wo die Rhone nach Frankreich fließt, liegt Genfs einst von einer Stadtmauer umgebenen Altstadt. Im Südwesten der Altstadt liegt das Universitätsviertel das für viele Studenten wichtigste soziale Kontaktbasis darstellt. In Genf gibt es viele Grünflächen, die Raum für Spaziergänge oder andere Freizeitaktivitäten bieten.

Südlich der File 176Rhone liegt der malerische Künstlerort Carouge und nördlich der Rhone trifft man auf prachtvolle Hotelanlagen.

Die Genfer Kathedrale ist im gotischen Stil gebaut. Sie steht an der gleichen Stelle an der früher ein römischer Tempel stand. Die enorm große Sammlung des Musée d’Art et d’Histoire an Gemälden, Skulpturen und Artefakten schlägt nicht nur Kunstwissenschaftler und Historiker in ihren Bann. Genf hat File 188eine sehr lebhafte und stark ausgeprägte Kunst- und Kulturszene. Hier gibt es Weltklassekonzerte, Opern- und Balettaufführungen. Aber auch klassischer Tanz, viele Nachtklubs und Kinos ziehen Besucher an. Darüber hinaus ist Genf ein absolutes Einkaufsparadies, das von Märkten über Kaufhäuser, Schmuckläden, Kunst- und Antiquitätengeschäften bis hin zu Süßigkeiten alles zu bieten hat, was das Herz begehrt.